100 Jahre Erfahrung

 


Wissenschaft im Dienste der Füsse
 
Dr. William Mathias Scholl wollte die Struktur und Biomechanik der Füsse in Bezug zum Körper verstehen – und seine Leidenschaft und Werte sind für uns auch heute noch lebendig.

Unser Gründer Dr. William Mathias Scholl wollte die Struktur und Biomechanok der Füsse in Bezug zum Körper verstehen – und seine Leidenschaft und Werte sind für uns auch heute noch lebendig.


1899

Die Geschichte beginnt 1899 in Chicago, wo der 17-jährige William in einem kleinen Schuhgeschäft zu arbeiten begann, das sich auf bequeme Schuhe spezialisiert hatte. Die Vielzahl der Kunden mit Fussleiden faszinierte ihn so sehr, dass er sich an einer Schule für Medizin immatrikulierte, um den Fuss gründlicher zu verstehen. 


1904

Kurz nach seiner Approbation im Jahr 1904 im Alter von 22 Jahren liess er seine erste Erfindung patentieren: den Foot-Eazer. Zu jener Zeit war das ein revolutionäres Produkt: eine Einlage zur Unterstützung des Fussgewölbes, die in den Schuh eingelegt wurde. 1907 gründete er die Scholl Manufacturing Co. Inc. 


1912

Die Wissenschaft stand stets im Mittelpunkt der Erfindung und Entwicklung seiner Produkte. 1912 gründete William Scholl das Illinois College of Chiropody and Orthopaedics (Institut für medizinische Fusspflege und Orthopädie in Illinois), das in diesem Bereich bald zur wichtigsten Lehranstalt in den Vereinigten Staaten wurde. 


1920er Jahre

In den 1920er Jahren schuf er das erste Sortiment mit Schuhen, die die Anatomie des Fusses berücksichtigen. 10 Jahre später brachte Dr. Scholl Kompressionsstrümpfe heraus, die Linderung bei geschwollenen Knöcheln und Krampfadern bringen. Und in den 1940ern wurden die Einlegesohlen von Dr. Scholl entwickelt und vermarktet, die bald zu einem der Bestseller des Unternehmens wurden. 


1960er Jahre

Der grosse Aufschwung kam 1960er. Scholl entwickelte die Sandale Pescura mit ihrem anatomisch geformten Fussbett aus Buchenholz, mit dem die Beine bei jedem Schritt in Form gebracht werden. Als sich Models wie Twiggy und Jean Shrimpton mit Pescura zeigten, wurde der Schuh schnell zu einem internationalen Erfolg und als Stil-Ikone und Symbol für Tragekomfort populär. 


1968

William Scholl verstarb 1968 im Alter von 86 Jahren. Sein Lebensziel hinterliess er dem Unternehmen als sein Vermächtnis: "Wie kann man den Komfort, die Gesundheit und das Wohlergehen der Menschen verbessern, indem man sich um ihre Füsse kümmert?" Und auch heute noch stehen die Füsse der Welt für uns im Mittelpunkt. 


2004

Anlässlich des hundertjährigen Bestehens von Scholl haben wir eine neue Markenidentität, eine neue Generation von Fusspflegeprodukten und ein Schuhsortiment vorgestellt, das maximalen Komfort bietet und gleichzeitig modisch und innovativ ist.


2008

Wir haben unsere neue Schuhkollektion vorgestellt, die von grossen italienischen Designern entwickelt wurde und in den Schuhgeschäften der Haupteinkaufsstrassen erhältlich ist. Dank eines ausgewogenen Verhältnisses aus Stil, Komfort und Technologie verfügt sie über alles, wofür Scholl steht.


Heute

Auch heute verfolgen wir dieselbe Leidenschaft und Philosophie wie unser Gründer – die Gesundheit, den Komfort und das Wohlbefinden der Menschen zu verbessern, indem wir uns um ihre Füsse kümmern.