Der diabetische Fuss


Welchen Einfluss hat Diabetes auf die Füsse?

Diabetes ist eine Erkrankung, bei der sich eine hohe Konzentration an Glucose im Blut befindet. Langfristig kann dies zu Komplikationen führen, die das Nervensystem und den Blutkreislauf beeinträchtigen.

Auch auf die Füsse hat Diabetes einen Einfluss:

  • Sie können sich taub anfühlen und unempfindlicher für Schmerzen und Temperaturänderungen werden; Erschütterungen können Beschwerden hervorrufen
  • Die Haut an den Füssen kann sehr trocken werden und zu Blasen, Schnitten oder Verbrennungen neigen
  • Es kann lange dauern, bis Wunden heilen
  • Die Füsse und Beine können sich taub anfühlen oder schmerzen
  • Im Lauf der Zeit kann die Schädigung der Nerven und des Blutkreislaufes sogar dazu führen, dass sich die Form der Füsse und die Art zu Gehen verändert.

Achten Sie auf Ihre Füsse
Wenn Sie unter Diabetes leiden, sind Ihre Füsse besonders empfindlich und müssen intensiv gepflegt werden. Hier ein einfaches tägliches Pflegeprogramm:

  • Waschen Sie die Füsse mit warmem Wasser und einer milden Seife, aber lassen Sie die Füsse nicht zu lange aufweichen, weil die Haut sonst dazu neigt, Schaden zu nehmen
  • Trocknen Sie die Füsse gut ab, besonders zwischen den Zehen, und achten Sie darauf, dass die Füsse den ganzen Tag trocken bleiben
  • Tragen Sie auf Ober- und Unterseite des Fusses eine gute Feuchtigkeitscreme auf, aber reiben Sie diese nicht zwischen den Zehen ein, da dies zu Fusspilz führen kann.


Weitere hilfreiche Tipps:

  • Tragen Sie bequeme Schuhe, die die Füsse schützen und ihnen Halt geben
  • Tragen Sie immer Socken, laufen Sie niemals barfuss
  • Versorgen Sie auch kleine Wunden an den Füssen oder Nägeln sofort, um Komplikationen und Infektionen zu vermeiden.


Die Auswahl der Schuhe
Für Diabetiker ist es besonders wichtig, den richtigen Schuhtyp auszuwählen, um Komplikationen vorzubeugen. Auf diese Eigenschaften sollten Sie achten:

  • Weiche und atmungsaktive Materialien
  • Breiter Zehenbereich, abgerundet oder eckig, wo sich die Zehen frei bewegen können
  • Mittelhoher, fester Absatz
  • Sicherer Verschluss
  • Keine Nähte oder rauen Stellen an der Innenseite
  • Gepolsterte Einlagen / Fussbett
  • Festes Schuhwerk mit rutschfester Sohle.