Dornwarzen erklärt

 

Dornwarzen (med. verrucae pedis) sind Warzen, die nur an den Füssen vorkommen. Genau wie gewöhnliche Warzen sind Dornwarzen eigentlich harmlos und verschwinden oft von allein. Sie können aber auch schmerzhaft sein, wenn sie mit Druck beim Laufen in die Haut gedrückt werden. Für Betroffenen sind, diese Warzen aufgrund ihres Aussehens oft unangenehm und sie wollen diese deswegen möglichst schnell loswerden.

 

 

 

Dornwarzen (med. verrucae pedis) sind Warzen, die nur an den Füssen vorkommen.[1] Genau wie gewöhnliche Warzen sind Dornwarzen eigentlich harmlos und verschwinden oft von allein. Sie können aber auch schmerzhaft sein, wenn sie mit Druck beim Laufen in die Haut gedrückt werden.[2] Für Betroffenen sind, diese Warzen aufgrund ihres Aussehens oft unangenehm und sie wollen diese deswegen möglichst schnell loswerden.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Dornwarzen aussehen, wie man sie behandelt und wie man sich vor einer Infektion schützen kann.

Wie entstehen Dornwarzen?

Wie alle Warzen werden Sie durch einen Virus ausgelöst, der durch Verletzungen in die Haut eindringt. Manchmal vergehen nach der Infektion mehrere Monate, bis sich eine Dornwarze bildet. Der Virus kann sich besonders gut in einer warmen und feuchten Umgebung entwickeln. Oft findet man den Virus in Schwimmbädern oder Saunen. Aber auch die Dusche bei Ihnen Zuhause kann betroffen sein. Vorsicht ist geboten bei Gruppenaktivitäten, die Barfuss ausgeführt werden (wie z.B. Yoga etc.) . Hier kann sich der Virus ebenfalls besonders gut ausbreiten.

Wie sehen Dornwarzen aus?

Dornwarzen sind kleine, runde Auswüchse unter der Fusssohle.[3] Sie sind weiss und haben oft einen schwarzen Punkt auf der Oberfläche. Dornwarzen sind eher flach.[4]

Wie kann ich meine Dornwarzen behandeln?

Wie auch bei gewöhnlichen Warzen, können Sie Dornwarzen mit dem Warzenentferner Freeze von Scholl entfernen. Bei dieser Methode wird die Warze vereist und sollte innerhalb von 10 bis 14 Tagen abfallen. Zum Vorschein kommt dann die unterliegende neue gesunde Haut.

Andere Methoden wie Salicylsäure oder chemische Mittel können ebenfalls zum Erfolg führen, um Dornwarzen zu entfernen. Diese Methoden werden genauer in unserem Artikel zu Warzen erklärt. Eine Laser-Therapie wird dagegen selten verwendet, ist aber auch aufgrund ihrer effektiven Wirkung bekannt.[5]

 

 

Schützen Sie sich selbst

Sie können das Risiko einer Ansteckung mit dem auslösenden Virus nicht komplett ausschliessen, Sie können es jedoch mit ein paar Vorsichtsmassnahmen minimieren.

Wie bei gewöhnlichen Warzen, sollten Sie mit betroffenen Personen keine Handtücher, Socken oder Schuhe teilen. Ausserdem sollten Sie Ihre Füsse trocken halten und regelmässig Ihre Socken wechseln. Versuchen Sie nicht, an der Dornwarze zu kratzen, damit es nicht zu einer Warzenbildung an einer anderen Stelle des Körpers kommt. Vermeiden Sie den Kontakt mit betroffenen Stellen bei anderen Menschen.[6]

Waschen Sie Ihre Füsse nach Aktivitäten, bei denen Sie barfuss sind, mit einer desinfizierendes Seife.[7]

 

[1] http://podiatrymed.co.nz/1070-2/

[2] http://www.webmd.boots.com/foot-care/verrucas-symptoms-treatment-prevention

[3] http://www.webmd.boots.com/foot-care/verrucas-symptoms-treatment-prevention

[4] http://www.nhs.uk/Conditions/Warts/Pages/Symptoms.aspx

[5] http://www.webmd.boots.com/foot-care/verrucas-symptoms-treatment-prevention

[6] http://www.webmd.boots.com/foot-care/verrucas-symptoms-treatment-prevention?page=2

[7] http://www.webmd.boots.com/foot-care/verrucas-symptoms-treatment-prevention?page=2