Barfuss gehen


Lassen Sie Ihre Füsse atmen und das Blut zirkulieren - gehen Sie barfuss! 


Hilft das?
Barfuss gehen hat seine Vorteile. Es verbessert die Durchblutung, stimuliert die Empfindsamkeit des Fusses und ruft einen Zustand der Entspannung hervor. Nutzen Sie gutes Wetter, ziehen Sie die Schuhe aus und gehen Sie barfuss - zu Hause, im Park oder am Strand.

 

Ein paar Tipps

  • Wenn Sie das erste Mal barfuss gehen, ist ein Sandstrand besser als ein Kieselstrand, bzw. ist eine weiche Wiese angenehmer als ein Waldweg.


  • Vermeiden Sie, auf schmutzige oder scharfkantige Gegenstände zu treten.


  • Nehmen Sie immer Ihre Schuhe mit und ziehen Sie sie an, sobald Sie den Eindruck haben, dass der Untergrund nicht sauber ist.


  • Übertreiben Sie es nicht. Am Anfang kann es sein, dass die Bänder und Gelenke in den Füßen und Beinen stark belastet werden, schmerzen und sich entzünden.


  • Wenn Sie nach Hause kommen, nehmen Sie ein gründliches Fussbad, trocknen die Füsse sorgfältig ab und tragen eine Feuchtigkeitscreme auf.